CHRONIK

1960

Die Initiative für den Neuburger Karneval ging von der FDJ-Gruppe des Ortes aus.
Die bis dahin lockeren Faschingsveranstaltungen im Saal der Gaststätte Schulz sollten einen Rahmen erhalten. Die FDJ und später der Dorfclub gründeten unter maßgeblicher Leitung von Hans Nitz den Neuburger Karneval Club und organisierten die ersten Veranstaltungen mit einfachsten Mitteln.

1961

Erste Veranstaltung im alten Saal der Gaststätte Schulz.
Als Schlachtruf wurde „Nieborg hol Fast – Neuburg halt fest“ kreiert.
Es folgten viele Jahre Neuburger Karneval, mit dem Erfolg hatte niemand gerechnet. Die Karten für die Veranstaltungen waren sehr begehrt und der Verein bald über die Grenzen des damaligen Kreises Wismar bekannt.
Aus anfangs einer Samstags-Veranstaltung wurden dann 2 Wochenenden mit je einer Freitags- und Samstagsveranstaltung. Der erste Donnerstag war als Generalprobe angesetzt und wurde auf Grund der Nachfrage zum Rentnerkarneval umfunktioniert. 1968 wurden der Kinderkarneval und der Jugendkarneval ins Leben gerufen.

1975

16. Neuburger Karneval
Der Saal wurde anschließend wegen Baufälligkeit gesperrt.
Der NKC verlor damit seine Heimstatt.

1976/1977

Versuch, den Neuburger Karneval in der Gaststätte Boienstorf weiterzuführen.
Nach 2 Jahren scheiterte der Versuch an organisatorischen Problemen.
Der NKC stellt seine Veranstaltungen nach der 18. Saison ein.

1978

Der Kindergarten Neuburg organisierte in der kleinen Turnhalle mit Eltern und einigen wenigen Karnevalisten des NKC den „Kindergartenkarneval“ als Ersatzveranstaltung. Unter dem Schlachtruf „Nieborg bliew dran“ hielt der Kindergarten die Karnevalstradition in Neuburg aufrecht.

1985

Die damalige LPG baute für die Mittagsversorgung der Bauern ein modernes Mehrzweckgebäude, welches einen großen Saal, eine Gaststätte und eine Küche beinhaltete. Es wurde „Betriebswirtschaftsgebäude“, kurz BWG, genannt. Auf Grund der umlaufenden blau gestalteten Fassadenelemente erhielt das Gebäude den Beinamen „Blauer Bock“.
Am 11.11.1985 startete der NKC in seiner neuen Heimstatt die 19. Karnevalssaison.

1991

Der NKC wurde am 23.05.1991 als gemeinnütziger Verein gegründet und nannte sich
„Neuburger Karneval Club 1960 e.V.“

2010

Der NKC feierte in der 44.Saison sein 50-jähriges Bestehen.

2015/2016

Der NKC feierte in seine 50. Saison.

2017

Der NKC lädt am 11.11.2017 zum großen Festumzug von Steinhausen nach Neuburg.

2019

Neuburg feiert seinen 800. Geburtstag und das, das ganze Jahr. Der NKC 1960 e.V. feiert gerne mit.

Die CD

HANS SINGT SEINE LIEDER


Die CD ist derzeit auf den Veranstaltungen des NKC erhältlich.

CHRONIK

1960

Die Initiative für den Neuburger Karneval ging von der FDJ-Gruppe des Ortes aus.
Die bis dahin lockeren Faschingsveranstaltungen im Saal der Gaststätte Schulz sollten einen Rahmen erhalten. Die FDJ und später der Dorfclub gründeten unter maßgeblicher Leitung von Hans Nitz den Neuburger Karneval Club und organisierten die ersten Veranstaltungen mit einfachsten Mitteln.

1961

Erste Veranstaltung im alten Saal der Gaststätte Schulz.
Als Schlachtruf wurde „Nieborg hol Fast – Neuburg halt fest“ kreiert.
Es folgten viele Jahre Neuburger Karneval, mit dem Erfolg hatte niemand gerechnet. Die Karten für die Veranstaltungen waren sehr begehrt und der Verein bald über die Grenzen des damaligen Kreises Wismar bekannt.
Aus anfangs einer Samstags-Veranstaltung wurden dann 2 Wochenenden mit je einer Freitags- und Samstagsveranstaltung. Der erste Donnerstag war als Generalprobe angesetzt und wurde auf Grund der Nachfrage zum Rentnerkarneval umfunktioniert. 1968 wurden der Kinderkarneval und der Jugendkarneval ins Leben gerufen.

1975

16. Neuburger Karneval
Der Saal wurde anschließend wegen Baufälligkeit gesperrt.
Der NKC verlor damit seine Heimstatt.

1976/1977

Versuch, den Neuburger Karneval in der Gaststätte Boienstorf weiterzuführen.
Nach 2 Jahren scheiterte der Versuch an organisatorischen Problemen.
Der NKC stellt seine Veranstaltungen nach der 18. Saison ein.

1978

Der Kindergarten Neuburg organisierte in der kleinen Turnhalle mit Eltern und einigen wenigen Karnevalisten des NKC den „Kindergartenkarneval“ als Ersatzveranstaltung. Unter dem Schlachtruf „Nieborg bliew dran“ hielt der Kindergarten die Karnevalstradition in Neuburg aufrecht.

1985

Die damalige LPG baute für die Mittagsversorgung der Bauern ein modernes Mehrzweckgebäude, welches einen großen Saal, eine Gaststätte und eine Küche beinhaltete. Es wurde „Betriebswirtschaftsgebäude“, kurz BWG, genannt. Auf Grund der umlaufenden blau gestalteten Fassadenelemente erhielt das Gebäude den Beinamen „Blauer Bock“.
Am 11.11.1985 startete der NKC in seiner neuen Heimstatt die 19. Karnevalssaison.

1991

Der NKC wurde am 23.05.1991 als gemeinnütziger Verein gegründet und nannte sich
„Neuburger Karneval Club 1960 e.V.“

2010

Der NKC feierte in der 44.Saison sein 50-jähriges Bestehen.

2015/2016

Der NKC feierte in seine 50. Saison.

2017

Der NKC lädt am 11.11.2017 zum großen Festumzug von Steinhausen nach Neuburg.

2019

Neuburg feiert seinen 800. Geburtstag und das, das ganze Jahr. Der NKC 1960 e.V. feiert gerne mit.

Die CD

HANS SINGT SEINE LIEDER


Die CD ist derzeit auf den Veranstaltungen des NKC erhältlich.